Kolping

Die Kolpingsfamilien in Nottuln

Das Kolpingwerk ist eine weltumspannende und generationenübergreifende Gemeinschaft, die sich in Kirche und Gesellschaft engagiert, getreu dem Motto: Verantwortlich leben – solidarisch handeln!

Das Kolpingwerk geht zurück auf den katholischen Sozialreformer und Priester Adolph Kolping (1813 bis 1865) der mit dem Rheinischen Gesellenbund den Grundstein für den heutigen Verband legte.

Die Kolpingsfamilien in den vier Ortsteilen Nottulns gehören zum Diözesanverband Münster im Kolpingwerk Deutschland.

Jede Kolpingsfamilie versucht in ihrer Arbeit „vor Ort“ in der Tradition Adolph Kolpings, soziale und religiöse Bildung zu ermöglichen, die Gemeinschaft untereinander zu fördern  und „soziales Gewissen“ in der Gemeinde zu sein. Das kann sich besonders ausprägen in der Förderung von Familienkreisen, der Seniorenarbeit, der Sorge um die Bildung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen oder der Unterstützung internationaler Projekte und Patenschaften.

Nähere Auskunft darüber geben die jeweiligen Programme der Kolpingsfamilien in den Ortsteilen

Weiter zu:

Kolpingsfamilie Nottuln         

Kolpingsfamilie Appelhülsen         

Kolpingsfamilie Darup         

Kolpingsfamilie Schapdetten

Gottesdienstordnung

Gottesdienstordnung

Hier kommen Sie zum Download unserer aktuellen Pfarrmitteilungen

Aktuelle Pfarrmitteilungen »

Wort der Woche

„Und Johannes bezeugte :Ich sah, dass der Geist vom Himmel herabkam wie eine Taube und auf ihm blieb. Auch ich kannte ihn nicht; aber er, der mich gesandt hat, mit Wasser zu taufen, er hat mir gesgt: Auf wen du den Geist herabkommen und auf ihm bleiben siehst, der ist es, der mit dem Heiligen Geist tauft.“

Evangelium: Johannes 1, 29-34

mehr erfahren »

Maria 2.0

Immer mehr Christen treten aus der Kirche aus. Sexueller Missbrauch, Vertuschung, Machtmissbrauch...  
Der Vertrauensverlust ist sehr groß.

mehr erfahren »

Firmung 2020

Im Jahr 2020 wird die Firmung nicht wie sonst im Mai/Juni stattfinden. Wir feiern die Firmung an einem Samstag im Herbst bzw. Spätherbst. 

mehr erfahren »