Katholische Pfarrgemeinde St. Martin Nottuln

Taufe

Aus dem Wasser und dem Heiligen Geist – Taufe in St. Martin

Liebe Eltern!
Mit Ihnen freuen wir uns über die Geburt Ihres Kindes. Sie möchten, dass Ihr Kind getauft wird? Auf dieser Seite finden Sie die ersten wichtigen Informationen über die Vorbereitung auf die Taufe.
In unserer Pfarrgemeinde gibt es an fast jedem Samstag oder Sonntag einen Tauftermin. Bis zu vier Kinder taufen wir in einer Feier. Die genauen Daten erfahren Sie in unseren Pfarrbüros.

Die Taufvorbereitung hat vier Elemente:

1. Die Anmeldung
Im Pfarrbüro können Sie Ihr Kind für einen Tauftermin anmelden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter füllen eine schriftliche Anmeldung aus. Am besten bringen Sie zur Anmeldung schon Ihr Familienstammbuch bzw. die Geburtsurkunde Ihres Kindes mit.
Jedem Täufling soll ein (oder mehr, meistens zwei) Pate zur Seite gestellt werden. Das Patenamt bedeutet, dass der Pate das Kind vor allem auf dem Weg des Glaubens begleiten wird. Deshalb muss der Pate selber getauft und Mitglied der katholischen Kirche sein. Von dem Paten Ihres Kindes erbitten wir einen Patenschein. Den bekommt man beim Pfarrbüro des Wohnortes. Auch diesen Schein können Sie gerne schon zur Anmeldung mitbringen. Darüber hinaus können getaufte Mitglieder anderer Kirchen (evangelisch, orthodox etc.) als Taufzeugen benannt werden.

2. Vorbereitungsabend
Einmal im Monat bieten wir einen Abend zur Vorbereitung auf die Taufe für die Eltern an. An diesem Abend möchten wir mit Ihnen und anderen Eltern über die Taufe und die Frage, was es heißt, Ihr Kind im Glauben zu erziehen, sprechen. Außerdem stellen wir Ihnen den Ablauf des Taufgottesdienstes vor.

3. Vorstellung der Taufbewerber im Gemeindegottesdienst
Durch die Taufe wird Ihr Kind Mitglied der katholischen Kirche und unserer Pfarrgemeinde St. Martin.
Im Rahmen unserer Gottesdienste bitten wir Sie, der Gemeinde Ihr Kind als Täufling vorzustellen. Ihr Kind wird mit geweihtem Öl gesalbt. Dadurch wird die Verbundenheit mit unserer Kirchengemeinde deutlich.

4. Hausbesuch vor der Taufe
Einige Tage vor der Tauffeier wird der Taufspender (Pfarrdechant Norbert Caßens, Kaplan Thomas Kathmann oder Pastor Eberhard Mwageni) einen Termin mit Ihnen vereinbaren. Er besucht Sie für ein kurzes Gespräch und bespricht Fragen der konkreten Gottesdienstgestaltung. Auf diese Weise haben Sie Gelegenheit, mit dem Taufspender ein persönliches Gespräch zu führen.


Taufe für Erwachsene
In der Regel werden die Kinder im Verlauf des ersten Lebensjahres getauft. Das ist aber nicht der einzige Weg.
Wenn Sie bereits ältere Kinder haben, die Sie zur Taufe führen wollen, oder aber wenn Sie sich als Erwachsener zur Taufe entschlossen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, damit wir einen persönlichen Weg für Sie finden.


elternbriefe

www.elternbriefe.de

Wort der Woche

Pfingsten

„Jeder Gläubige ist begabt. Denn durch den Heiligen Geist bist Du, sind Sie, bin ich mit Gaben beschenkt. Niemand ist leer ausgegangen.“

Evangelium: Johannes 20,19-23

Jakobspilgerweg Nottuln

Auch in Westfalen gibt es weitere Wege der Jakobspilger nach historischem Vorbild. Der Weg führt von Bielefeld über Münster, Schapdetten, Nottuln und Darup nach Wesel. Hier schließt der Weg an die Pilgerstrecke am ... mehr

Powered by CMSimple_XH | Template: ge-webdesign.de | test (X)html | test css | Login